Inhaltsbereich:

Innovationstag Mittelstand 2017

Über 300 Aussteller präsentierten am 18. Mai in Berlin mehr als 200 Neuheiten aus Forschung und Entwicklung mittelständischer Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Die öffentliche Leistungsschau zog rund 1.800 Besucher an, darunter auch Mitglieder des Deutschen Bundestages.

Die WTZ Roßlau gGmbH, vertreten durch Herrn Gern und Herrn Tietze, präsentierte sich mit dem Thema „INKOV-Entwicklung Innovativer Kolben und Ventillösungen mit Werkstoffverbunden in Schiffsmotoren“ und dem Thema „Ladeluftinertisierung zur Stickoxidminimierung an einem Vollmotor“. Zum letztgenannten Thema wurde ein Membranmodul gezeigt, welches die Aufmerksamkeit und das Interesse vieler Besucher auf sich zog.

Die beim Innovationstag präsentierten Innovationen resultieren überwiegend aus der technologie- und branchenoffenen Projektförderung durch das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des BMWi und der ebenfalls technologie- und branchenoffenen vorwettbewerblichen Forschung im Rahmen des BMWi-Programms „Industrieforschung für Unternehmen“ mit den beiden Förderlinien Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF) und Innovationskompetenz (INNO-KOM). Neben der Ausstellung fanden das abwechslungsreiche Bühnenprogramm, geführte Themenrundgänge und das Vortragsprogramm großen Anklang.

Die Leistungsschau im Grünen fand bei bestem Wetter auf dem Freigelände der AiF Projekt GmbH in Berlin-Pankow statt, die vom BMWi mit der Projektträgerschaft für ZIM-Kooperationsprojekte beauftragt ist.
 

Zur deutschen Version / to the german versionto the english version       Zur Startseite Zum Kontaktformular Zum Impressum  

WTZ Roßlau gGmbH

Hausanschrift: Mühlenreihe 2a in 06862 Dessau-Roßlau; Postanschrift: Postfach: 400240 in 06855 Dessau-Roßlau; Deutschland

Tel.: +49 34901 883-0; Fax: +49 34901 883 120

www.wtz.de