Inhaltsbereich:
 

 

Joachim Hantusch, Wirtschaftsdezernent und Klemens Koschig, Oberbürgermeister übereichen Günther Gern den Preis "Unternehmen des Jahres 2012"

"Unternehmen des Jahres 2012"

 

zurück [News]

WTZ ist das Unternehmen des Jahres

erstellt 11.01.13, 20:11h, aktualisiert 11.01.13, 21:09h

ROSSLAU/MZ/SB.

Den ersten Kontakt stellte Ulrich Petzold her. "Die Ministerin hat gerade festgestellt", sagte der CDU-Bundestagsabgeordnete, "dass Sie noch nie in ihrem Unternehmen war." Petzold griff den Arm von Günther Gern und zog den Geschäftsführer des Roßlauer WTZ rüber zu Birgitta Wolf (CDU). Ein paar Worte später wurden die Visitenkarten gewechselt. Keine Zweifel: Wolff wird in nächster Zeit mal in der Roßlauer Mühlenreihe vorbeischauen - beim Dessau-Roßlauer Unternehmen des Jahres 2012.

Das Wissenschaftlich-Technische Zentrum für Motoren- und Maschinenforschung Roßlau hat diesen Titel am Freitag beim Neujahresempfang der Dessau-Roßlauer Wirtschaft verliehen bekommen und hat damit die Nachfolge der FVK Faserverstärkte Kunststoffe GmbH angetreten, die vor einem Jahr ausgezeichnet wurde. In seiner Laudatio erinnerte Oberbürgermeister Klemens Koschig an die Geschichte des Traditionsunternehmens, das heute 75 Mitarbeiter zählt, vier Millionen Euro Umsatz im Jahr macht und in dem Bereich tätig ist, den Sachsen-Anhalts Wirtschaftsministerin Birgitta Wolff für den wichtigsten und zukunftsfähigsten hält: im Bereich Forschung und Entwicklung, in dem Sachsen-Anhalt und auch die Region Anhalt den größten Nachholbedarf hat. "Das WTZ ist", lobte Koschig, "die größte industrienahe Forschungseinrichtung der Stadt." Mit weltweiter Ausstrahlung, wie sich wieder im März zeigen wird, wenn im Umweltbundesamt die mittlerweile 8. Dessauer Gasmotorenkonferenz stattfindet. Das WTZ habe die Potenziale dieses Motors früh erkannt.

Die anderen beiden Auszeichnungen - der seit 2007 verliehene Dessau-Roßlaus Unternehmerpreis ist dreigeteilt - erhielten Sybille Werner und Volkmar Schulze. Werner, Leiterin der Niederlassung Dessau der Octapharma GmbH, wurde für ihre unternehmerische Lebensleistung geehrt. Dass 2009 im Dessauer Junkerspark für 17 Millionen Euro ein neues Fertigungs- und Logistikzentrum mit 50 Mitarbeitern entstand, das sei, Koschig, vor allem Sybille Werner zu verdanken, die den Standort trotz einer zuerst ablehnenden Entscheidung der Treuhandanstalt mit aufgebaut hat.

1990 hat Volkmar Schulze die Firma Elektro Schulze gegründet, die heute 70 Mitarbeiter zählt und als Unternehmen des Jahres 2012 im Bereich Handwerk / produzierendes Gewerbe ausgezeichnet wurde. Koschig beschrieb den Handball-Fan Schulze als "erfolgreich, sympathisch und bodenständig". Der Oberbürgermeister weiß das aus bester Erfahrung. Schulze und seine Mannschaft waren beim großen Sachsen-Anhalt-Tag dafür mitverantwortlich, dass überall Strom anlag. Das war eine logistische Meisterleistung quer durch das Stadtgebiet. "Chapeau für das, was da geleistet wurde." Der Preis ist ein indirektes Dankeschön.

Zur deutschen Version / to the german versionto the english version       Zur Startseite Zum Kontaktformular Zum Impressum  

WTZ Roßlau gGmbH

Hausanschrift: Mühlenreihe 2a in 06862 Dessau-Roßlau; Postanschrift: Postfach: 400240 in 06855 Dessau-Roßlau; Deutschland

Tel.: +49 34901 883-0; Fax: +49 34901 883 120

www.wtz.de